Anmeldung

Schuljahr 2017/2018

 

Schulversammlung am 04.10.2017

Am Anfang des Schuljahres war es wieder soweit und die Schulfamilie traf sich zu einer großen Versammlung in der Turnhalle. Auch vereinzelte Eltern waren der Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung durch den Rektor Herr Miller, stimmten die Kinder der Klasse 4b und 4c die anderen Schüler mit dem Lied des "Schulgeists" unter der Leitung von Herrn Klein und Frau Eiblhuber auf die folgende Stunde ein. In vielen kleinen Sketchen stellten die einzelnen Klassen die Regeln für ein gelingendes Zusammenleben an der Konrad - Adenauer - Schule vor. War es für die ABC - Schützen etwas völlig Neues, konnten sich die "alten Hasen" der Regeln und derer Konsequenzen noch einmal bewusst werden. Zum Abschluss wurde der "Schulgeist" noch einmal besungen und die Klassen gingen mit den besten Wünschen für ein gelingendes Schuljahr 2017/18 zurück in den Unterricht. 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte in diesem Sinne wünschen wir auch Ihnen ein gelingendes gemeinsames Schuljahr 2017/18

Waldtag der Klasse 3b

Am 23.10.2017 hatte die Klasse 3b einen Tag im Wald. Was sie dort alles erlebt hat, schildern verschiedene Schüler.

 

Gleich in der Früh liefen wir los. Bei dem Rehgehege trafen wir uns mit Frau Lür. Gemeinsam liefen wir zum Wald und währenddessen spielten wir ein Spiel. Das Spiel ging so: jeder bekam an seine Kapuze ein Kärtchen, auf dem ein Tier drauf war. Dann gingen immer zwei Kinder zusammen. Der eine musste den anderen fragen, wie sein Tier ist. Wenn er oder sie es erraten hatte, war der andere dran. Als wir im Wald angekommen sind, haben wir uns mit Ästen ein Waldsofa gebaut. Frau Lür hat uns eine Geschichte über Bäume vorgelesen und wir haben gebrotzeitet. Nun mussten wir Blätter sammeln und machten daraus ein schönes Muster. Wir spielten ein Spiel, das sich Elsternspiel nannte. Es ging so: jeder bekam 3 Wäscheklammern und man musste versuchen, Wäscheklammern von anderen Kindern zu klauen.. Am Schluss wurden die Wäscheklammern dann gezählt. Anschließend mussten sich immer drei oder vier Kinder zusammentun. Jede Gruppe bekam eine Flasche mit heißem Wasser und musste diese verstecken. Nun bekam jedes Kind 5 Nüsse und die musste man auch verstecken. Am Ende holten wir die Flaschen aus ihrem Versteck und maßen die Wassertemperatur. Zum Schluss suchten wir noch die Nüsse und liefen zurück. Dann verabschiedeten wir uns von Frau Lür und liefen zur Schule.

Mir hat der Tag sehr gut gefallen. Ich fand alle Spiele toll. Karolina , 3b

 

Bei den Rehen trafen wir uns mit einer Försterin, sie hieß Frau Lür. Als wir im Wald waren, bauten wir ein Waldsofa aus Stöcken. Darauf legten wir noch ein paar Sitzkissen. Wir haben zuerst verschiedene Blätter gesammelt: eines mit grünen Adern, dann eines mit Punkten und zum Schluss eines, das bunt ist. Danach spielten wir ein Elsternspiel, es ging so: jeder hat 3 Wäscheklammern bekommen und musste sich diese irgendwo hinmachen. Wir waren dann alle Elstern und sind gerannt. Wer eine Wäscheklammer von jemand anderem hatte, durfte Auszeit rufen und sie sich irgendwo hinmachen. Danach haben wir Flaschen vergraben, um zu sehen, wie sich ein Igel im Winterschlaf fühlt. Und wir haben noch Nüsse versteckt. Als der Waldtag zu Ende war, haben wir die Nüsse wieder gesucht und sind zurück zur Schule gelaufen.

Mir hat der Tag gut gefallen, weil wir so tolle Spiele gespielt haben. Yunis, 3b

 

Am Montag, den 23.10.2017 war die Klasse 3b im Wald, weil sie was neues über die Tiere erfahren wollten. Als erstes haben wir uns mit Frau Lür am Parkplatz vom Golfplatz getroffen. Danach sind wir zum Wald gelaufen. Unterwegs haben wir ein Tierrätsel gemacht: jeder hatte ein Tierbild auf dem Rücken und musste es erraten. Ein bisschen später waren wir dann im Wald angekommen. Dort bauten wir uns ein Waldsofa aus ganz vielen Ästen. Frau Lür hatte auch Sitzkissen dabei. Uns allen war nach dem Picknick sehr kühl. Darum haben wir bunte Blätter gesammelt. Aber uns war immer noch kalt, darum haben wir dann ein cooles Spiel gespielt. Es hießt „Elster“. Da hat jeder 3 Wäscheklammern bekommen und man musste von den anderen die Klammern klauen. Am Schluss haben wir noch in einer Gruppe ein Haus für den Igel gebaut. Als Igel haben wir eine Flasche mit heißem Wasser genommen. Meine Gruppe machte hat den zweiten Platz gemacht. Dann haben wir noch Nüsse versteckt. Sehr viele Kinder haben nicht alle wieder gefunden. Aber Alex hat 11 Nüsse gefunden. Danach sind wir wieder zur Schule zurück gelaufen.

Also ich fand den Tag richtig toll. Emely, 3b

Ein großes Dankeschön an Frau Lüer, die uns diesen Tag ermöglicht hat.